Ex-Berater bekommt 22 Jahre Gefängnis für fliehende Investoren in Höhe von 9 Millionen Dollar

Der ehemalige Berater sagte den Kunden, er lege ihr Geld in risikoarme Renten und gesicherte Schuldverschreibungen an. In Wirklichkeit leitete er es laut Behörden auf sein persönliches Bankkonto und Unternehmen um, die er kontrollierte....

Ein ehemaliger Finanzberater wurde nach Angaben der US-Staatsanwaltschaft für den nördlichen Bezirk von Ohio zu fast 22 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er ein Schneeballsystem betrieben hatte, bei dem Investoren 9,3 Millionen Dollar erschlichen wurden.


Über einen Zeitraum von fünf Jahren verkaufte Raymond Erker an mindestens 54 Kunden Anlagen, die er fälschlicherweise als Renten und gesicherte Schuldverschreibungen darstellte; Die Investitionen waren angeblich risikoarm und hatten garantierte Renditen. In Wirklichkeit leiteten Erker und zwei Mitangeklagte Kundengelder auf ihre persönlichen Bankkonten und Unternehmen um, die sie kontrollierten. Die Mitangeklagten, die an dem Plan mitwirkten, bekannten sich zuvor schuldig und wurden Anfang dieses Jahres verurteilt.



Fotoillustration von Barrons Berater; Dreamstime (2)

Zu ihren Opfern gehörten Witwen, Polizisten, Maschinisten sowie Freunde und Familienmitglieder von Erker, so die lokale Nachrichtenseite Cleveland.com, die berichtete, dass etwa 50 Personen an Erkers Verurteilung am 2. August teilnahmen.


Erker verschwieg sein Fehlverhalten, indem er gefälschte Websites und Kontoauszüge für Investoren erstellte. Darüber hinaus beauftragte er Call Center mit Kundenanrufen. Der ehemalige Berater aus Westlake, Ohio, verwendete Gelder von neuen Investoren, um alte zu bezahlen, „das bestimmende Merkmal eines Ponzi-Systems“, sagte das Justizministerium .


Aus Gerichtsdokumenten geht nicht hervor, wie und wann die Behörden das Ponzi-System aufgedeckt haben.


“Mr. Erker misled, cheated and conned over fifty victims, many of them elderly, into trusting him with their life savings and hard-earned retirement funds, all for guaranteed rates of return and low-risk investments that were fabricated,” First Assistant U.S. Attorney Michelle Baeppler said in a statement. “Instead, Erker squandered the money he was entrusted with and caused financial ruin and pain for many.”


An attorney for Erker did not respond to a request for comment.


Erker, 52, got his start as an advisor in 1999, and worked at nine firms over the following 13 years, including Merrill Lynch, Lincoln Financial Advisors, and LPL Financial. LPL discharged Erker in 2010 for allegedly borrowing money from a customer without following firm policy, according to a note the company entered into his regulatory record.


Erker opened a registered investment advisor firm, Sageguard Wealth Management, in 2012. Ohio’s state securities regulator revoked Erker’s license and the firm’s registration in 2019, according to the state’s regulatory records. The Ohio Division of Securities accused Erker of nondisclosure of matters that shows “a lack of good business repute and is grounds for suspension or revocation of the Ohio investment adviser representative license,” according to a note contained in Erker’s regulatory record.


In 2020, federal prosecutors charged Erker with fraud, conspiracy to commit fraud, money laundering, and making false statements under oath. Earlier this year, he was convicted following a seven-day trial before U.S. District Judge Dan Polster in Cleveland. The Justice Department credited Ohio’s securities regulator, the U.S. Postal Inspection Service, and the Westlake Police Department with aiding in its investigation.


“Be suspect of anyone who guarantees that an investment will perform a certain way, because all investments carry some degree of risk,” Ohio Securities Commissioner Andrea Seidt said in a statement.


Write to Andrew Welsch at andrew.welsch@barrons.com



Erker verschwieg sein Fehlverhalten, indem er gefälschte Websites und Kontoauszüge für Investoren erstellte. Darüber hinaus beauftragte er Call Center mit Kundenanrufen. Der ehemalige Berater aus Westlake, Ohio, verwendete Gelder von neuen Investoren, um alte zu bezahlen, „das bestimmende Merkmal eines Ponzi-Systems“, sagte das Justizministerium .

Source: https://www.barrons.com/advisor/articles/westlake-advisor-ponzi-prison-raymond-erker-51659637658

Like this post? Please share to your friends:
Crypto Truth